Arbeitsgruppe Zukünftige Verwaltungsstruktur Langewiesen 2015/2016

Die Arbeitsgruppe „Zukünftige Verwaltungsstruktur“ stellt sich vor

Werte Bürgerinnen und Bürger von Langewiesen und dem Ortsteil Oehrenstock,

seit einigen Wochen arbeitet die auf Grund eines Stadtratsbeschlusses vom 02.02.2015 gegründete Arbeitsgruppe an der Erstellung eines Fragenkataloges für die zukünftige Verwaltungsstruktur von Langewiesen. Die Arbeitsgruppe besteht aus 12 Mitgliedern der unterschiedlichen Parteien und Gruppierungen von Langewiesen, die parteienunabhängig und neutral agiert.

Vorsitzender: Horst Brandt Stellvertreter: Wolfram Lortsch
Sprecher: Heinz Völker Stellvertreter: Matthias Eger
Redaktionelle Arbeit: Jeannette Machleidt    

Weitere Mitglieder: Sylvio Steiner, Jürgen Raschke, Winfried Weikert, Torsten Werner, Veit Zöppig, Peter Eberhardt, Anke Hofmann

E-Mail:  zukunft@langewiesen.de

Ziel ist es, MIT dem Bürger von Langewiesen eine Entscheidung zu treffen, die eine optimale Basis für die Zukunft unserer Stadt Langewiesen und OT Oehrenstock bildet. Nötig wird diese vorausschauende Arbeit durch den demografischen Wandel, den zu erwartenden Beschluss der Landesregierung zur Mindesteinwohnerzahl einer Stadt, Verwaltungsgemeinschaft (VG) oder Landgemeinde und den damit notwendigen neuen Strukturen.

Es wird finanzielle und strukturelle Probleme geben, wenn die Zahl der Einwohner abnimmt, während die zu leistenden Aufgaben einer Stadt oder Gemeinde gleich bleibt oder sogar ansteigt. Deshalb heißt es im Vorfeld, genau abzuwägen, welcher Partner zukünftig für Langewiesen in Frage kommt und zu welchen Bedingungen eine „Vereinigung“ stattfinden kann.

Wir möchten Sie aufrufen, sich an der Gestaltung der Zukunft von Langewiesen und Oehrenstock zu beteiligen:

Welche Themen interessieren Sie? Was bewegt Sie, wenn Sie an einen Zusammenschluss mit der Wolfsberggemeinde/VG Langer Berg oder mit der Stadt Ilmenau denken? Was ist Ihnen wichtig, wenn es um konkrete Verhandlungen geht – was sollte zwingend in einem „Einheitsvertrag“ festgeschrieben werden? Denken junge Bürger wirklich anders als Senioren? Welche besonderen Interessen haben die Vereine? Usw.

Teilen Sie sich mit! Nutzen Sie das Kontaktformular (steht in Kürze zur Verfügung) oder senden Sie uns direkt eine E-Mail oder richten Sie Ihre Vorstellungen an:

Stadtverwaltung Langewiesen
Arbeitsgruppe Neue Verwaltungsstruktur
Ratsstraße 2
98704 Langewiesen

gern auch anonym. Uns ist es wichtig, dass möglichst viele Fragen in den Raum gestellt werden, die wir aufarbeiten und gemeinsam mit den potentiellen Partnern besprechen können. Am Ende können wir Ihnen Informationen vorlegen, die es Ihnen ermöglicht, eine objektive, qualitative und quantitative Beurteilung der in Frage kommenden Strukturen vorzunehmen.

Der zeitliche Rahmen der Arbeit umfasst ca. 1,5 Jahre, so dass im Jahr 2016 ein verbindliches Bürgerbegehren stattfinden kann.

Arbeitsgruppe Zukünftige Verwaltungsstruktur Langewiesen